Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

datum 01/2016

datum

Newsletter des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten 
Die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche bringt eine Unmenge an persönlichen Informationen über uns hervor und schafft quasi den "gläsernen Bürger". So hinterlässt jede Aktivität im Internet Spuren und kann peinlich genau nachvollzogen werden. Zwischenmenschliche Beziehungen finden zudem zunehmend digital statt. Inwiefern beeinflussen diese Entwicklungen unser Verhalten, und sind wir uns dessen überhaupt bewusst? - Im Vögele Kulturzentrum läuft derzeit eine spannende Ausstellung, die sich mit der digitalen Vergemeinschaftung durch soziale Medien und dem Risiko des damit einhergehenden zunehmenden Persönlichkeitsverlusts befasst.

Die erwähnte Ausstellung beleuchtet das Onlineleben sehr facettenreich. Aber wie steht es mit dem "Onlinesterben"? Möchten wir, dass unser Facebook-Profil nach dem Tod in den Gedenkstatus versetzt wird? Welche Möglichkeiten haben unsere Angehörigen und wo sind sie bei der digitalen Willensvollstreckung auf unsere Mitwirkung angewiesen? Damit wir unser Recht auf digitale Selbstbestimmung über den Tod hinaus wahrnehmen können, müssen wir uns zu Lebzeiten Gedanken darüber machen, was mit unseren Daten einmal geschehen soll.

Herausgeber: Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter (EDÖB)
Erscheinungsdatum: Januar 2016
Download: edoeb.admin.ch

Security-Finder Schweiz: Newsletter