Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

Soziale Sicherheit sichern

Plädoyer für eine Schuldenbremse
Die Schweiz steht mit einer Schuldenquote von unter 40% des Bruttoinlandprodukts im internationalen Vergleich ausserordentlich gut da. Diese solide Situation ist nicht zuletzt das Ergebnis einer konsequenten Anwendung der 2003 eingeführten Schuldenbremse.

Diese erfasst jedoch die Sozialversicherungen nicht. Das hat zwei Nachteile. Zum einen werden Ausgaben in anderen Bereichen zu Gunsten der gesetzlich gebundenen Sozialausgaben verdrängt. Zum anderen drohen dadurch Schuldenberge in den Sozialversicherungen.

Das Buch analysiert existierende Schuldenbremsen in der Schweiz und im Ausland und durchleuchtet kritisch ihre Anwendbarkeit auf die schweizerischen Sozialversicherungen.

Verlag: Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2011, 160 Seiten, ISBN 978-3-03823-742-6
Bestellung: Bestellung

Security-Finder Schweiz: Newsletter