DARSTELLUNGSPROBLEME ?
 
 

» Welt-Risiko Trump
» Sicherheit verschärft
» Lückenlos sicher
» Investieren Sie?
» Top Cloud-Risiken

 
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
 
Das Internet of Things ist bereits überall präsent und wird sich langfristig etablieren. Schlaue Fernseher, Haushaltsgeräte und alle Arten von Wearables halten Einzug in unser Leben und sollen es einfacher, wärmer, heller oder unterhaltsamer machen. Kaum anzutreffen ist aber das Bewusstsein um die Gefahren, die mit der Internetverbindung einhergehen.

Wie guter Schutz vor Missbrauch aussieht, ist noch unsicher. Sicher ist: Wenn das Internet der Dinge Städte, Unternehmen, Dienste und unser Heim intelligent vernetzt, sind Risiko-Bewusstsein und Vorkehrungen gegen neuartige Formen von Cyber-Kriminalität ein Must.

Roger Eric Gisi
 
 
IMG
 
 
 
Sicherheit Welt
 
 
 
Mehr Schutz
 
 
Wie kann sich Europa gegen Angriffe wie in Brüssel oder Paris schützen? Experte Albert A. Stahel fordert einen besseren Schutz öffentlicher Plätze: «Solange es den Islamischen Staat gibt und die USA und Nato-Staaten Krieg gegen ihn führen, brauchen wir flächendeckende Videoüberwachung, besser ausgebildete und ausgerüstete Polizei und mehr Patrouillen.»

 
 
Welt-Risiko Trump
 
 
Was haben die Bedrohung durch den radikalislamistischen Terrorismus oder ein unkontrollierter Absturz der chinesischen Wirtschaft mit der Aussicht auf Donald Trump als US-Präsidenten gemeinsam? Diese Szenarien führt der «Economist» in seiner jüngsten Top-Ten-Liste der grössten Risiken für die Weltkonjunktur auf. Was macht «President Trump» so gefährlich?
 
 
Sicherheit Staat
 
 
 
Sicherheit verschärft
 
 
Im vergangenen Jahr hat der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) 22 Terrorverdächtige aufgespürt. Aufgrund der globalen Terror-Gefahr hat der Nachrichtendienst seine Massnahmen in den letzten Jahren markant verstärkt. Insgesamt überprüfte der NDB 2015 mehr als zwei Millionen Personen auf eine allfällige Gefährdung der inneren Sicherheit.
 
 
Ausblick auf 2030
 
 
Die Verbreitung von neuen, potenziell gefährlichen Technologien hat laut «Perspektiven 2030» global rasant zugenommen. Aufgrund von Entwicklungen unbemannter Waffensysteme treten neue Formen der Kriegführung auf. Die Abklärung technologischer Risiken ist damit anspruchsvoller geworden, ein kritisches Überdenken der Bedrohungslage unerlässlich.
 
 
Risiko-Management
 
 
 
Lückenlos sicher
 
 
Der diesjährige «Cyber Risk Report» zeigt, dass viele der grössten Sicherheitsrisiken sind seit Jahren bekannt sind. Unternehmen dürfen darum die grundlegenden Sicherheitslücken nicht aus den Augen verlieren und sollten bewährte Sicherheitstaktiken anwenden, um bekannte Lücken zu schliessen. Damit lässt sich ein Grossteil der Risiken vermeiden.“
 
 
The Biggest Risks
 
 
Laut einer Studie sehen Unternehmen die Cloud als grösste technologische Herausforderung für die IT-Sicherheit. Dahinter folgen die Gefährdung durch das «Internet of Everything», Mobilität, «Bring your own x», Industrie 4.0 und Virtualisierung. Speziell das produzierende Gewerbe sieht die Cloud als grösste Sicherheitsherausforderung der Zukunft.
 
 
Sicherheitsexperten
 
 
 
Andreas Wisler - goSecurity GmbH
 
 
Andreas Wisler ist Dipl. Ing. FH in Informationstechnologie, CISSP (Certified Information Systems Security Professional), IT-Sicherheitsbeauftragter BSI und ISO 27001 Lead Auditor. Seit zehn Jahren unterrichtet er an verschiedenen Schulen, unter anderem an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, IT-Security und Risk Management Weiterbildungen. Regelmässig erscheinen in verschiedenen Medien Fachberichte rund um die IT-Sicherheit.
 
 
Informations- und IT-Sicherheit
 
 
 
Investieren Sie?
 
 
In der Schweiz steigen die Investitionen in Sicherheitslösungen 2016 laut Experton noch einmal um 11 Prozent. Vom Marktvolumen in der Höhe von 495 Mio. Franken entfallen 217 Mio. auf Security-Services und 278 auf Security-Software. Weil es immer schwierige und komplexer wird, IT-Sicherheit zu garantieren, lagern Schweizer Unternehmen dies gerne aus.
 
 
Doppelte sicher
 
 
Unternehmen müssen Business-Anwendungen heute mit jedem Gerät, jederzeit, von überall, zuverlässig und mit einer permanent hohen Performance nutzen können. Nur so laufen Prozesse reibungslos und kosteneffizient ab. InfoGuard spannt darum mit F5 Networks zusammen, dem Spezialisten für intelligentes Datenverkehrsmanagements.

((LINK Infoguard auf SFS))
 
 
 
 
Ist Identität sicher?
 
 
Laut «Security Vendor Benchmark Schweiz 2016» gewinnt die Sicherheit von digitalen Identitäten durch intelligentes Identitäts- und Zugangsmanagement immer mehr an Bedeutung. Ohne sichere Identitäten kann es keine Datensicherheit und auch keine Gerätesicherheit geben. Die Vorfälle 2014 und 2015 zeigen, dass Identitätssicherheit umfassend verbessert werden muss.
 
 
Ganzheitliches VPN
 
 
Für viele Unternehmen sind Informationen über den Zustand von Endgeräten oder Anwendungen äusserst wichtig. Hier kommen SIEM-Tools ins Spiel, die Daten aus einer Vielzahl von Quellen einlesen können. Für Remote Access VPN (Virtual Private Networking) liefert NCP mit seiner Enterprise-Lösung alle relevanten Informationen an solche SIEM-Tools.
 
 
Cloud Security
 
 
 
IoT als Chance
 
 
Unternehmen können von den Chancen profitieren, die das Internet of Things (IoT) ihnen bietet. Für erfolgreiche digitale Geschäftsprozesse sollten sie aber, den Datenschutz verstärken, mit Open Source arbeiten und für einfache und sichere Nutzung des IoT, kontextbasierte Sicherheit und personalisiert Kundenerfahrungen sorgen.
 
 
Top Cloud-Risiken
 
 
Datenverlust, gestohlene Benutzerdaten, geknackte Interfaces und APIs, ausgenutzte Schwachstellen, Account-Hijacking, Insider mit bösen Absichten, APT-Parasiten, dauerhafter Datenabfluss, fehlende Sorgfalt, Missbrauch von Cloud-Diensten, DoS-Attacken und geteilte Technik – das sind laut Cloud Security Alliance CSA die «Treacherous 12» der Wolke.
 
 
Kalender Security Schweiz
 
 
 
Sicher archiviert
 
 
«Sichere Elektronische Archivierung?» heisst das Thema der diesjährigen Zürcher Tagung der Information Security Society Switzerland (ISSS). Sie findet am 8. Juni von 9 bis 17.30 Uhr im Hotel Widder in Zürich statt. Dabei verraten Ihnen namhafte Experten mehr über Pflichten, Anwendungen, Erfahrungen und Perspektiven.
 
 
Sichere Wolke?
 
 
Am 26. Mai erfahren Sie bei einem Kurzreferat von goSecurity in Winterthur mehr über den sicheren Umgang mit der Cloud. Die Sicherheits-Experten zeigen Ihnen die Gefahren der Wolke auf und wie Sie sich davor schützen können. Im Anschluss können Sie einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des brandneuen Datacenters «Data-Hub» werfen.
 
 
 
 
Weitere Security-Termine
 
 
10.05.2016 - 13.05.2016 13th Annual CISO Europe - Summit & Roundtable 2016; Denmark
26.05.2016 3. goSecurity Infoabend; Winterthur
06.06.2016 - 08.06.2016 Cybersecurity Fundamentals auf Basis von NIST (Schulung)


Zum Security-Kalender


weitere News auf Twitter

Cyber-, IT- und Cloud-Security auf der App Cloud Schweiz
 
 
 
Expertenthemen zu Cloud, Cloud-Security und Applications CRM/XRM/CEM finden Sie hier.