Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

14.06.2017

armasuisse - ETH Zürich-Team präsentiert neuartigen Ansatz zur Erkennung von gezielten Cyber-Angriffen

armasuisse Wissenschaft und Technologie und ETH Zürich haben eine neue Methode entwickelt, um gezielte Cyber Angriffe auf IT-Netzwerke aufzuspüren. Die Methode unterstützt die nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyber-Risiken (NCS).

Staatliche Stellen und Firmen werden zunehmend durch Cyber-Angreifer bedroht, deren Ziel es ist, sensitive Daten zu stehlen. Der kürzlich erfolgte Angriff auf die RUAG ist ein typisches Beispiel für solch eine Attacke. Die Angreifer infizierten einen firmeninternen PC und verwendeten dann diesen, um das interne IT-Netzwerk zu analysieren und massenhaft Daten zu stehlen.

Solche sogenannten Advanced Persistent Threat (APT) Angriffe sind mit aktuellen Sicherheitslösungen sehr schwierig zu erkennen. Es dauert oft Monate oder Jahre bis eine Organisation realisiert, dass sich Angreifer in ihrem IT-Netzwerk eingenistet haben.
Quelle und gesamter Artikel: Der Bundesrat


Security-Finder Schweiz: Newsletter