Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

05.07.2017

Cyber-Kommando der Bundeswehr fährt Rechner hoch

Mit einem großen Appell in Bonn feiert die Bundeswehr die Indienststellung ihrer Cybertruppe zum 1. Juli. Ab morgen sind 13.000 Soldaten der neuen Waffeneinheit Cyber- und Informationsraum unterstellt.

Ab morgen besteht die Bundeswehr mit ihrer neuen Einheit Cyber- und Informationsraum aus 13.000 Soldaten, die Hacker hacken dürfen. Mit einem "großen Aufstellappell" in Bonn sind etliche Truppenteile wie das das Kommando Strategische Aufklärung, das Führungsunterstützungskommando, das Zentrum Operative Kommunikation und das Zentrum für Geoinformationswesen nun offiziell Bestandteil der Truppe geworden, die im Cyber- und Informationsraum kämpfen soll. Mit dem Appell wird zudem die Führungsunterstützungsschule in "IT-Schule der Bundeswehr" umbenannt.
Quelle und gesamter Artikel: heise.de


Security-Finder Schweiz: Newsletter