Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

21.04.2015

Die Initiative "Digitale Schweiz" will Politik und Wirtschaft zusammenbringen

Mit "Digitale Schweiz" will die Feusisberger "Semp" (Schweizer Experten- und Martkplattformen) eine neutrale und unabhängige Initiative für "Smart Switzerland" starten und damit die digitale Wirtschaftsentwicklung in der Schweiz ankurbeln, wie es in einer Aussendung dazu heisst. Im Zentrum soll demnach die wirtschaftliche und gesellschaftliche Nutzung der Möglichkeiten stehen, welche die Digitale Revolution und Transformation eröffneten.

Von der "digitalen Rundumversorgung" sollen sämtliche Akteure und Bereiche der Schweizer Volkswirtschaft profitieren, schreibt Semp. Als Themenlandschaften zur Digitalen Revolution und Transformation werden etwa Trends und Prozessgestaltung für eine Digitale Schweiz (Politik, E-Economy, E-Government, E-Health usw.) sowie Grundlagenthemen wie leistungsfähige ICT-Infrastruktur, Netzwerke, Systeme und Dienste gelistet. Weiter Bereichen seien die digitale Souveränität, Privacy, Recht, Sicherheit und Schutz; Technologien und Anwendungen sowie die Bedeutung der Nutzung und Wirkungen der ICT; Perspektiven und Entwicklungen in den Bereichen Cloud Computing, Big Data Analytics, Mobile Devices, Social Media and Networks, Internet of Everything für Behörden, Wirtschaft, Gesellschaft, Bildung und Forschung; digitale Lebenswelten von Individuen und Gesellschaft, in Familie und Arbeitswelt, im Bildungs- und Gesundheitswesen, für Politik, Medien, Mobilität, Versorgung, Umwelt usw..

Unternehmen und Organisationen aller Branchen sowie Partner des gesamten politischen Spektrums sollen sich dabei auf einer offenen, kollaborativen Plattform (www.digitaleschweiz.ch) begegnen, heisst es weiter. Diese funktioniere als Kompetenznetzwerk zur Förderung von Projekten und Lösungen mit engem Bezug zur Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Initiative habe die Aufgabe, "die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Schweiz dank einer ganzheitlichen und vernetzten Betrachtung (Digital 360 Grad) nachhaltig zu fördern. Aktive Förderer sind Organisationen und Exponent/innen der Behörden, Wirtschaft, Bildung und Forschung," betont Initiant Roger Gisi.

Die Initiative und Online-Plattform soll demnach den thematischen Überbau und Rahmen für die bereits bestehenden sowie allfällige weitere Experten- und Marktplattformen zu ausgewählten Themengebieten wie Cloud Computing, Marktentwicklung, Energie und Sicherheit darstellen. Wobei die Initiative nicht in Konkurrenz zu bestehenden Organisationen, Verbänden, Vereinen und ihren Programmen und Aktivitäten stehe, sondern diese unter einer volkswirtschaftlichen Gesamtperspektive unterstützen und fördern wolle.
www.digitaleschweiz.ch
Quelle: www.ictk.ch


Security-Finder Schweiz: Newsletter