Independent Competence Platform
for Integrated Security in Switzerland.

07.01.2013
by: Roman Schätzle

Die Richtlinie - das bewährte Hilfsmittel im IAM-Projekt

Experte Roman Schätzle, IAM Consultant bei IPG AG Winterthur
 
Besteht eine IAM-Richtlinie, bringt dies in erster Linie ein stringentes Fundament für alle Beteiligten im Projekt. Darauf aufbauend lassen sich Prozesse definieren und Konzepte erstellen. Je präziser die Richtlinie beschrieben ist, desto geringer fällt der Klärungsbedarf in der Zukunft aus. Denn die IAM-Richtlinie bleibt auch nach Betriebsübergabe des Identity & Access Managements ein hilfreiches Mittel und bildet die Grundlage für spätere Erweiterungen und Optimierungen. Ist die IAM-Richtlinie in einem Handbuch verfasst und verabschiedet, stösst das IAM-Projekt auf hohe Akzeptanz im Unternehmen und bringt mitunter Gelassenheit in den weiteren Schritten des Projekts. Die Projektleitung erhält ein wertvolles Referenzwerk und der zukünftige IAM-Prozessowner hat die Gewissheit, dass seine Prozesse revisionsfähig sind und die Compliance-Anforderungen erfüllen.


Security-Finder Schweiz: Newsletter