Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

08.10.2012
von: Prof. Dr. Stephanie Teufel

Generation Y – Social Media und die Sicherheit

Nach der Generation X – auch als digital immigrant (digitale Einwanderer) bezeichnet - zieht nun die Generation Y (sog. digital natives – digitale Eingeborenen oder Millenials) in das Erwerbsleben ein. Wie jede neue Generation hat auch diese Auswirkungen auf Arbeitsleben, Wirtschaft und Gesellschaft. Ein wesentliches Merkmal dieser Generation besteht darin, dass sie bereits mit den digitalen Technologien aufgewachsen sind und diese als integralen Bestandteil ihres Lebens sehen. Diese Sozialisierung mit den digitalen Technologien bringt Veränderungen in Arbeitsweise und Arbeitsstil mit sich. Umreisst man diese Entwicklung kommen einen Stichworte wie Multitasking, direkter Informationszugriff und „allzeit vernetzt“ in den Sinn.

Fähigkeiten, Informationen über das Internet zu gewinnen, neue Technologien ungezwungen zu nutzen und den Wunsch, einen Unterschied zwischen Umwelt und dem eigenen Leben zu machen, sind weitere Eigenschaften dieser Generation Y.

Diverse Studien über die Generation Y kommen zu folgendem ebenso klarem wie widersprüchlichen Bild, auf das sich die Unternehmen einstellen müssen:

Die Generation Y …

  • tritt sehr selbstbewusst auf;
  • hinterfragt Hierarchien und akzeptiert sie nicht mehr per se;
  • zeigt sich orientierungslos und sprunghaft;
  • sucht nach Sicherheit und Stabilität;
  • strebt nach Leistung, Sinn und Spass im (Arbeits-)Leben;
  • wünscht sich Flexibilität in Raum und Zeit;
  • fordert stetige Entwicklung und klare Kommunikation;
  • sucht nach neuen Herausforderungen und Aufgaben, die sich mit ihrem persönlichen Werten und ihrer Lebensplanung in Einklang befinden;
  • ist geübt im Umgang mit Technologien und Netzwerken und ist ausgeprägt technik-media-affin;
  • sucht Wissen und Kompetenz im eigenen – meist digitalen – Netzwerk (innerhalb und ausserhalb des eigenen Unternehmens).

Neben diesen eher allgemeinen Charakteristika ist für das Sicherheitsmanagement von grosser Bedeutung, das diese Generation ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Informationssicherheit überschätzt. Es ist also von Nöten, dem Sicherheitsmanagement noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken und dies kontinuierlich. Nur so kann der Wunsch nach einem innovativen Arbeitsplatz mit modernen Technologien, an dem es keine Grenzen zwischen Privatem und Geschäftlichem gibt, erfüllt werden. Diese Vermischung von privater und geschäftlicher Vernetzung bringt eine Kulturveränderung mit sich. Gleichzeitig darf nicht vergessen werden, dass die bereits im Unternehmen befindlichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auf die Veränderungen eingestimmt und so eine integrative Unternehmenskultur geschaffen werden muss.


Security-Finder Schweiz: Newsletter