DARSTELLUNGSPROBLEME ?
 
 

» Grenzüberschreitende Konflikte bergen grösste Risiken
» GesundheitsApps und Co. mit Folgen
» Weakening Readiness as Cyber Attacks Strengthen
» EU-Datenschutzgesetze: Jedes dritte Unternehmen ist unvorbereitet
» Spionage im Cloud-Zeitalter

 
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
 
Nach gut 20 Jahren Datenschutzregelungen, die in der Europäischen Union gelten, steht nun eine grundlegende Erneuerung der Vorgaben an.

Mit den neuen EU-Richtlinien liegen die schon jetzt hohen Massstäbe der unternehmenseigenen Sicherheitsbestimmungen auf dem Prüfstand. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie Sicherheitslücken in nützlicher Frist erkennen, verhindern, analysieren und beheben können.

Das letzte Jahr hat gezeigt, dass Sicherheitsverletzungen unvermeidbar sind, da Angreifer immer neue Wege finden, Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen. Die EU-Richtlinien sind ein wichtiger Schritt dahin, sich dieser Bedrohungen anzunehmen; auch für die Schweiz.

Herzlich. Roger Eric Gisi
 
 
IMG
 
 
 
Sicherheit Welt
 
 
 
Grenzüberschreitende Konflikte bergen grösste Risiken
 
 
Die wachsenden politischen Spannungen in der Welt sind in den Augen führender Wirtschaftsexperten die derzeit grösste Bedrohung für die globale Stabilität. Das geht aus dem «Global Risk Report 2015» des Weltwirtschaftsforums hervor. Damit hat die Angst vor einem zwischenstaatlichen Konflikt die wachsende Ungleichheit und die Angst vor einer neuen Finanzkrise als wahrscheinlichstes Risiko abgelöst. Auch die Angst vor Regierungskrisen und dem Zerfall von Staaten nahm deutlich zu.
 
 
2015 – ein Entscheidungsjahr
 
 
Das WEF gilt als eines der grössten Foren für Spitzenpolitiker, Topmanager und Wissenschaftler. Erklärtes Ziel ist es, die Welt zu verbessern. Doch: «Die grossen Probleme in der Welt können Regierungen, Zivilgesellschaft oder Unternehmungen nicht alleine lösen», sagt WEF-Gründer Klaus Schwab. Und: Für ihn 2015 sei ein Entscheidungsjahr «Entweder gehen wir in die Richtung einer weiteren Desintegration, Polarisierung oder wir versuchen, wieder gemeinsame Wertvorstellungen zu entwickeln.»
 
 
 
 
NATO «Fully Supports» Ukraine Peace Bid
 
 
At the Munich Security Conference NATO head Jens Stoltenberg said the fully supports efforts by the French and German leaders to secure a peaceful resolution to the now «critical» crisis in Ukraine. He said the Russian-backed rebels in eastern Ukraine had made large gains in recent weeks with the help of a substantial increase in supplies. The upsurge in fighting, which has now claimed more than 5,300 lives, only highlighted the seriousness of the situation and the importance of securing a political solution.

 
 
Sicherheit Staat
 
 
 
GesundheitsApps und Co. mit Folgen
 
 
Der Datensammelboom hat auch vor dem Gesundheitsbereich nicht haltgemacht. Doch hinter der guten Absicht, Verantwortung für den eigenen Körper zu übernehmen und gesünder zu leben, lauern aus Datenschutzsicht laut dem Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten Hans-Peter Thür aber beachtliche Gefahren. Er hat Tipps für Sie, wie Sie den Überblick und damit die Herrschaft über Ihre eigenen Daten behalten.
 
 
Social Media: Do or Don’t? Das sind die Fragen
 
 
Sie sollten: 1. Privatsphäre-Einstellungen beim ersten Anmelden überprüfen und anpassen; 2. Allgemeine Geschäftsbedingungen hinsichtlich Datenschutz gründlich durchlesen; 3. Sich bei Meinungsäusserungen und privaten Postings zurückhalten; 4. Bei Textnachrichten, Videos oder Bildern vorsichtig sein, die Rückschlüsse auf die politische oder religiöse Gesinnung zulassen; 5. Telefonnummer und Adresse nicht publizieren; und 6. Verunglimpfungen, Nacktfotos oder erniedrigende Bilder unterlassen.
 
 
Risiko-Management
 
 
 
Weakening Readiness as Cyber Attacks Strengthen
 
 
Despite widespread media reports of cyber security compromises and government warnings on vulnerability, many power and utilities companies seem to be faltering in their preparedness to handle the soaring volume of threats, based on results from The Global State of Information Security® Survey 2015. The comparatively modest 9% investment in security has very likely contributed to a recurring theme of the survey findings: Implementation of fundamental strategies, processes, technologies, and awareness programs is weakening.
 
 
The «Talibanization» of Insurgency
 
 
As Western troops continue their withdrawal from Afghanistan, the stage is being set for the emulation of Taliban insurgent tactics elsewhere. Having tested the limits of Western military power, radical Islamists are encouraged by the proposition that persistent subversion, coupled with steady attrition through direct and indirect combat – the latter primarily involving improvised explosive devices – shall exhaust the West into strategic retreat.
 
 
Sicherheitsexperten
 
 
 
Franz Kaiser - Fortinet
 
 
Franz Kaiser war seit Mitte 2007 Country Manager Austria, Switzerland and Central Eastern Europe und ist jetzt Regional Director Österreich Schweiz (ALPS) bei Fortinet. In dieser Position leitet er das Vertriebsgeschäft über die indirekten Kanäle und ist zudem mit dem Ausbau des bestehenden Partnernetzwerks in seiner Vertriebsregion betraut. In Österreich und CEE gehört zudem die Forcierung des Grosskundengeschäfts zu Kaisers Aufgaben. Der gebürtige Österreicher begann 2004 bei Fortinet als Country Manager Switzerland. 
 
 
Informations- und IT-Sicherheit
 
 
 
EU-Datenschutzgesetze: Jedes dritte Unternehmen ist unvorbereitet
 
 
Unternehmen in Europa sind für die neuen EU-Datenschutzgesetze nur schlecht vorbereitet. Das zeigt die Studie «Unterschiedlicher Bereitschaftsgrad für neuen EU-Datenschutz» des Sicherheitsunternehmens FireEye. Die Befragten bemängeln unter anderem die fehlende Beratung zu den Gesetzen. Im Frühjahr 2015 will die EU die Grundverordnung verabschieden. Diese stellt Unternehmen vor umfassende Compliance-Herausforderungen, die bis spätestens 2017 bindend eine Lösung benötigen.
 
 
Gartner: Kreditkartenbetrug an der Tagesordnung

 
 
Nach mehreren schwerwiegenden Datenlecks im vergangenen Jahr, haben viele Mitglieder US-amerikanischer Kartennetzwerke laut Gartner den Fokus auf Chipkarten der Hersteller Europay, MasterCard und Visa (EMV) gelegt, um Schaden durch das Hacken von Kreditkarten zu verhindern. Durch eine fehlerhafte Umsetzung des EMV-Chipkarten-Bezahlsystems konnten Kriminelle sich trotzdem Zugang verschaffen, die Kontrollen aushebeln und Kreditkartenbetrug begehen.
 
 
Cloud Security
 
 
 
Spionage im Cloud-Zeitalter
 
 
Spioniert wird überall. Die Cloud ist nicht das Problem. In den Zeiten vor der Cloud, dem Outsourcing-Zeitalter, war es genau so möglich Spionage zu betreiben. Und diese wurde auch betrieben! Die heutige Diskussion ist massgeblich ein Produkt der politischen Situation, in der ein Mangel von Vertrauen die Beziehung des ehemals engen Wirtschafts-, Militär- und Geheimdienstpartner prägt.
 
 
Identity Mixer: Cloud-basierter Datenschutz
 
 
Wissenschaftler von IBM Research haben kürzlich die Cloud-Version ihrer Identity-Mixer- Verschlüsselungstechnologie vorgestellt. Mit der Technologie können Benutzer ihre persönlichen Daten wie beispielsweise Geburtsdatum oder Kreditkarteninformationen bei web-basierten und mobilen Transaktionen besser schützen. Die Technologie macht die datenschutzfreundliche Authentisierung gegenüber Online-Dienstleistern möglich – ohne dass der Benutzer dabei unnötig viele Informationen offenlegen muss.
 
 
Security-Kalender
 
 
 
Netclose-Vortragsabend: Jetzt anmelden!
 
 
Wenn Sie einen Überblick über die Security-Herausforderungen für industrielle Systeme bekommen wollen und erfahren, welche Unterschiede es in diesem Bereich zur klassischen Office-IT-Security gibt, dürfte sie der Vortragsabend der Fachgruppe Networking & Cloud Services (Netclose) der Schweizer Informatik Gesellschaft am 18. März, 17.30 – 19 Uhr, an der Hochschule Luzern in Horw interessieren. Dabei werden auch die heutigen modernen Netzwerk- und Performanceanforderungen genauer betrachtet.
 
 
New iimt Courses: A Chance To Excel!
 
 
Teamwork, Collaboration and People are the key to success in todays' companies. HR Management combined with effective and smooth processes in your daily challenges may help you on the road to success and strengthen your personal and professional growth. The International Institute of Management in Technology (iimt) in Fribourg just announced upcoming new courses in March 2015. Don't miss the opportunity to take an active part in business excellence!
 
 
 
 
FireEye: Lessons learned from the frontline of a breach
 
 
Join the Chief Executive from FireEye and the team from Mandiant in Zurich on 18 March 2015 to understand today’s growing threat landscape, why your defences need to evolve and security architecture must be agile, flexible and deeply integrated to ensure your organisation doesn’t become the next big breach. Find out more.
 
 
 
 
Weitere Security-Termine
 
 
10.03.2015 Organisational Course Behaviour & HR Management - Module 1; Fribourg
12.03.2015 ISSS St. Galler Tagung 2015: ICT Security Aus- und Weiterbildung - Erfahrungsberichte; St. Gallen
12.03.2015 Identity & Access Management Workshops für Banken und Versicherungen; Bern


Zum Security-Kalender


 
 
 
Expertenthemen zu Cloud, Cloud-Security und Applications CRM/XRM/CEM finden Sie hier.