Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

01.04.2019

EU kritisiert schweiz - und die Datenschützer freut es

Der EU-Ministerrat untersucht regelmässig, ob die Schweiz als Schengen-Mitglied die Schengen-Regeln einhält. Dazu gehört ein griffiger Datenschutz.

Nun hält der Ministerrat allerdings fest, dass die Schweiz beim Datenschutz Defizite hat: zu wenig Personal und zu wenig Kompetenzen für die Datenschützer.

Beat Rudin kämpft als Präsident der kantonalen Datenschützer schon lange für mehr Ressourcen. Der Bericht gebe ihm nun Aufwind: "Wir hoffen, dass sich jetzt das Ganze beschleunigt, weil die EU festgestellt hat, dass die Ausgestaltung der Datenschutzaufsicht nicht genügt."
Quelle und gesamter Artikel: srf.ch


Security-Finder Schweiz: Newsletter