Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

Herpes Digitalis, Corona CV-19 und virales Marketing

Wer kennt den Herpes nicht? Dieses Virus, das viele von uns beschäftigt, und wenn nun einmal die Abwehr, das Immunsystem etwas schwach wird, ist der im Hintergrund schlummernde Virus wieder da und treibt sein Unwesen mit unserem Körper.

Genauso ist es im digitalen Raum: Wer nicht ständig wachsam ist, sich mit Strategien, Konzepten, Implementationen wie Updates sichert und so Abwehrsysteme aktuell hält, der hat verloren. Dann wird die Wahrscheinlichkeit gross sein, dass eine Attacke erfolgreich sein wird.

In bildlicher Sprache, eine «Herpes Digitalis»-Familie, die das ganze Internet auf Trab hält. Da das Internet eine globale Angelegenheit ist, können wir von einer digitalen Pandemie sprechen, die mindestens so schwer zu bekämpfen ist, wie die Corona-Virus-Familie.

Bei Corona hilft der Staat, organisiert Vieles, und hält die Betriebe und Personen schadenfrei. Beim Herpes Digitalis ist es eher so, dass wir nur an die Selbstverantwortung appellieren, und sich der Staat vornehm zurückhält. Krisenmanagement ist primär für kritische Infrastrukturen vorgesehen, aber nicht für Individuen.

Social Bots, Wahl-Manipulation, Fake News, Coordinated Inauthentic Behaviour (CIB) basieren auf alten Instrumenten der Dominanz und der Willensdurchsetzung und haben im Internet einen enormen Hebelarm, weil mit viel weniger Aufwand, als in der physischen Welt, eine sehr grosse Wirkung erzeugt werden kann. Ein Beispiel: «Das Gerücht, dass 4000 CHF von den Krankenkasse an die Ärzte bezahlt würde, wenn Sie einen «Corona Toten melden» hielt sich lange und hartnäckig in sozialen Medien. Virales Marketing in unsicheren Zeiten, wo die Bürger empfänglich sind für Gerüchte, kann enorme globale Meinungsveränderung herbeiführen. «Wahr ist, was als wahr wahrgenommen wird», sagen die Marketingleute. So auch die oben beschriebene Zahlung von 4000 CHF – bis diese in 10 vor 10 journalistisch professionell hinterfragt wurde, und am Schluss niemand Verantwortung für das Gerücht wahrnehmen wollte. Die Krankenkassen Präsidentin und Ärzte nahmen Stellung, und es wurde bald klar, wie absurd die Behauptung dieser Prämie ist.

Drei Viren, drei Pandemien, denen wir täglich ausgesetzt sind. Bleiben Sie standhaft und vorbereitet, pflegen Sie den Kontakt mit Experten, bilden Sie sich auf diesen Themen aus oder weiter, so dass Sie gesund und unbeschadet durchs 2021 kommen werden. Das grosse Ziel ist, mit den neuen Viren zu leben und sich dabei wohl und inspiriert weiter zu entwickeln.

Alles Gute im Neuen Jahr. Herzlich – Bernhard M. Hämmerli
Leiter Studiengang Information & Cyber Security


mySecurityService

  • Consulting, Project, Education
  • Integration, Security
  • SOC-Services
  • Certifications/Standards

Security-Kompetenzen

Kalender Security Schweiz

Keine Ereignisse gefunden.

Security-Finder Schweiz: Newsletter