Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

09.06.2011

Neuster Threat Landscape Report

Fortinet registriert zwei TDSS-Rootkits, die Windows 64-Bit-Betriebssysteme befallen können. Beide sind schwer zu entdecken und entfernen, haben vollen Zugang zu jedem von ihnen infizierten System und verbergen sich vor Administratoren wie Endnutzern.
 
"Ein Microsoft Security Advisory von Mitte April behebt eine von TDSS genutzte Schwachstelle beim Erzwingen von Treiber-Authentifizierungen", erklärte Derek Manky, Senior Security Stratege bei Fortinet. "Da der mächtige TDSS weiter aktiv ist, raten wir für infizierte Windows-x64-Versionen dringend, das wichtige Update auszuführen. TDDS verbreitet sich normal über bösartige Websites mit Exploit Kits. Kürzlich fanden wir aber bereits einen neuen 64-Bit-Rootkit, der x64-Systeme völlig anders untergräbt."
 
Falsche Antivirusmeldungen hingegen attackieren Mac OSX. Fraudload.OR, der schlimmste im Mai von FortiGuard entdeckte Virus, tarnt sich oft als Antiviren-Software wie MacDefender oder MacGuard und lädt - bei deren vermeintlichem Kauf - Trojaner und Malware auf infizierte Systeme.
 
gesamter Threat Landscape Report für Mai
Ranking der Top-Bedrohungen
FortiGuard Blog
mehr über Fortinet


mySecurityService

  • Consulting, Project, Education
  • Integration, Security
  • SOC-Services
  • Certifications/Standards

Security-Kompetenzen

Kalender Security Schweiz

Fachkurs Corporate Risk Management; Luzern
27.08.2020 - 01.09.2020

ISSS Berner Tagung
18.11.2020

Security-Finder Schweiz: Newsletter