Unabhängige Kompetenz-Plattform
für Integrierte Sicherheit in der Schweiz.

25.01.2011

Schweizer Kanton Jura sorgt mit Fortinet für erhöhte E-Mail Security und vereinfachtes Management

Der Kanton Jura ist der jüngste der 26 Schweizer Kantone und zugleich ein eigenständiger Staat mit zirka 70.000 Einwohnern. Die öffentliche Verwaltung ist für die Bereiche Bildung, Gesundheit, Versicherung und Verkehrswesen zuständig und betreibt die benötigte IT-Infrastruktur. Als Teil einer grösseren IT-Umstrukturierung entschied sich die IT-Abteilung des Kantons, ihre E-Mail Security-Lösung rundum zu erneuern. Grund dafür war die zunehmende Ineffizienz des bisherigen E-Mail Gateway-Systems, der Mangel an Service und Support und die Komplexität der Security-Architektur, die aus fünf Servern bestand.

Den Ausschlag für den Wechsel gaben in erster Linie zwei Schwachstellen: Zum einen führte die geringe Filterleistung der Open-Source Spam-Lösung zu immer mehr Beschwerden über Spam E-Mails seitens der User. Zum anderen wollten externe öffentliche Einrichtungen, die mit dem Kanton zusammenarbeiten, von der neuen Lösung profitieren, ohne jedoch demselben IT-Netzwerk anzugehören. Das erforderte eine spezielle Konfiguration des E-Mail Systems. Mit der alten Lösung war dies nicht möglich, da aufgrund der Komplexität des Systems Probleme bei der System-Administration auftraten und die Schwachstellen nicht gezielt angegangen werden konnten. Die neue Lösung musste daher die verschiedenen Anforderungen erfüllen und zudem einfach zu verwalten sein.


Security-Finder Schweiz: Newsletter